„Zufällige“ Zeichen im Leben

Das Bild zeigt Zeichen aus der Natur: Kartoffelherz, weiße Feder und Wurzelrune, passend zum Blogbeitrag von Der Grüne Pfad Carina Harbich 2021 "Zufällige" Zeichen im Leben

Kennst du sie, die kleinen Zeichen am Wegesrand? Eine weiße Feder auf deinem Weg. Ein Mensch, der plötzlich auftaucht und eine Bemerkung macht, die alles verändert. Ein Hase, der dich plötzlich beim Spaziergang mit großen Augen anschaut und es überhaupt nicht eilig hat wegzuhoppeln?

Ich liebe diese Zeichen, sie machen das Leben bunter und magischer. Für mich sind sie wie kleine Überraschungen am Wegesrand, die mal wie ein Zuzwinkern meines geistigen Teams wirken und manchmal die Antwort auf eine Frage sind, die mich gerade beschäftigt.

Also nein, ich glaube nicht an Zufälle. Aber ich glaube auch, dass wir nicht zu viel in solche Zeichen hinein interpretieren beziehungsweise unser Leben nicht von ihnen bestimmen lassen sollten. Wenn wir bei jedem seltsam geformten Blatt und jeder schwarzen Katze innehalten und überlegen, was das jetzt für uns zu bedeuten hat, wird es anstrengend.

Aus diesem Grund schreibe ich diesen Artikel, um mit dir zu teilen, wie diese kleinen Wegweiser dein Leben auf leichte Weise bereichern können.

Wie genau erkenne ich, ob etwas ein für mich bestimmtes Zeichen ist?

Meine Erfahrung ist, dass du es einfach in dem Moment weißt, in dem es auftaucht, noch bevor sich dein Verstand einschalten kann.

Hier gebe ich dir ein paar Beispiele:

Weiße Federn oder bestimmte Formen wie Runen oder Herzen

Weiße Federn tauchen bei mir oft auf, wenn ich gerade einen für mich wichtigen Gedanken gedacht oder eine bestimmte Entscheidung getroffen habe. Plötzlich entdecke ich in diesem Moment eine kleine Feder an meinem Pullover oder direkt vor mir auf dem Weg. Einmal ist sogar eine große weiße Feder langsam vor meinen Augen vom Himmel geschwebt, obwohl weit und breit kein Vogel in Sicht war.

Für mich sind sie eine Bestätigung, dass ich auf dem „richtigen“ Weg bin.

Eine Zeitlang habe ich bei jedem Spaziergang eine bestimmte nordische Rune gesehen. Sie lag auffällig oft in Form von Ästen und Wurzeln auf dem Weg, war in Baumstämmen zu sehen und in anderen Formationen. Als ich endlich nachschlug, was sie zu bedeuten hatte, hörten die Funde auf und ich arbeite seither sehr erfolgreich mit ihr.

Neulich bin ich mit einer Freundin spazieren gewesen und sie erzählte mir von einem neuen Herzensprojekt. Genau in diesem Augenblick hob sie eine lose Borke vom Boden auf, die wie ein ebenmäßiges Herz geformt war. Was für eine schöne Ermutigung :).

Wiederkehrende Zahlen wie 11:11, 11:22 oder ähnliche Doppelkombinationen

Wenn ich diese Zahlenkombinationen sehe, dann meistens viele auf einmal. Sie erscheinen auf der Uhr, wenn ich gerade drauf schaue, als Summe auf dem Kassenzettel oder auf Nummernschildern von Autos.

Meine Interpretation ist: „Es kommt etwas Neues, hab keine Angst, alles wird gut, geh deinen Weg“. Hat sich bisher immer bestätigt :).

Tiere, die sich „unnatürlich“ verhalten

Damit meine ich Begegnungen mit Tieren, die sehr eindrücklich und nicht alltäglich sind.

Meine Mutter hat beispielsweise vor einiger Zeit aus dem Küchenfenster geschaut und plötzlich kam ein Falke, der im Rüttelflug genau auf Augenhöhe meiner Mutter in der Luft stehen blieb. Beide sahen sich gefühlte Minuten genau in die Augen. Ein magischer Moment, bevor der Falke davon flog. Es lohnt sich, für sich nachzuspüren, was eine solche Begegnung für einen selbst zu bedeuten haben könnte.

Ich hatte vor einigen Jahren, als ich Single war, mehr aus Spaß ein Zeichen mit der geistigen Welt ausgemacht: Wenn ich ein Graureiherpärchen sehe, dann kommt eine neue Liebe in mein Leben. Eines Morgens war ich früh in Lindlar unterwegs und hörte auf einmal ein lautes Krächzen über mir. Mitten im Ortskern von Lindlar flogen zwei Graureiher! Sie drehten zwei eindrucksvolle Kreise um einige Häuser, bevor sie zum Berühren nahe an mir vorbeiflogen. Drei Monate später kam ich mit meinem damaligen Freund zusammen :).

Vor zwei Jahren hatte ich Besuch von einer Kröte, die im bewässerten Unterteller einer meiner Topfpflanzen badete. Den ganzen Nachmittag und Abend blieb sie dort und schien sich wohlzufühlen. Ich war total erfreut über diesen schönen Besuch. Als ich am nächsten Morgen aus dem Fenster schaute, war sie immer noch da. Aber irgendetwas stimmte nicht – es waren mir zu viele Fliegen unterwegs. Als ich näher kam, wurde ich total traurig, denn sie war über Nacht gestorben und fing schon an zu verwesen. In einem Buch über Krafttiere stand, dass Kröten für Weiblichkeit stehen. Und als ich darüber meditierte, erschien mir die Kröte vor meinem inneren Auge und hatte eine sehr eindrückliche Botschaft für mich. Darauf wäre ich mit Sicherheit nicht gekommen, wenn sie sich nicht so auffällig in meinem Leben gezeigt hätte.

Bei einer schamanischen „Nacht draußen“, die ich vor ein paar Jahren mitgemacht habe, durfte sich jeder Teilnehmer ein Thema aus seinem Leben wählen, zu dem er eine Antwort oder Lösung erhalten wollte. Wir wählten uns einzeln abgeschiedene Plätze in der Natur, in der wir eine Nacht durchwachen und aufmerksam beobachten sollten, was sich uns innen und außen zeigen würde. Bei mir geschah in dieser Nacht nichts Aufregendes, aber zweimal hatte ich spontane Gedankenblitze, die mir wichtig erschienen. Pling – bei beiden Malen fing genau in diesem Augenblick ein Glühwürmchen an zu leuchten :).

Du siehst, Zeichen können dir auf vielfältige Weise hilfreich sein. Sie können dich ermutigen, dich auf etwas hinweisen oder eine Bestätigung für eine Entscheidung sein.

Hast du auch schon solche Erfahrungen gemacht? Was sind die typischen Zeichen in deinem Leben? Teile sie gerne in den Kommentaren, ich freue mich über den Austausch mit dir!

Ich wünsche dir einen magischen Tag,

deine Carina

Das könnte dich auch noch interessieren: Du darfst deiner Wahrnehmung vertrauen. Sie liegt immer richtig!

Beitragsfoto: Carina Harbich

Über Carina Harbich

Carina Harbich begleitet Menschen als geomantische Wohnberaterin, um sich und ihr Zuhause von energetischen Altlasten zu befreien, sich zu verwurzeln und in die eigene, wilde Kraft zu kommen. Sie hilft die Tore zur eigenen Wahrnehmung zu öffnen und entführt mit Kunst, Liedern und Geschichten in die Anderswelt, um den Menschen einen Zugang zur inneren Magie und Lebensfreude zu ermöglichen. Für ein angebundenes und schöpferisches Leben, in dem das Wünschen wieder hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.