Warum allein im Wald spazieren zu gehen einfach magisch ist …

Waldpfad, der zum alleine spazieren einlädt, um die eigene Naturverbundenheit zu stärken

Warst du schon einmal ganz alleine spazieren, nur für dich?

Mit jemandem oder mehreren Menschen zusammen durch den Wald zu wandern macht natürlich Spaß. Ihr unterhaltet euch, entdeckt gemeinsam Dinge, tankt gute Laune.

Aber alleine spazieren zu gehen hat seine ganz eigene Qualität. Besonders wenn wir achtsam für uns selbst und unsere Umgebung sind – ohne Ablenkung durch Gespräche oder Handy.

Ein bewusster aufmerksamer Spaziergang durch den Wald ist wie ein Tor in eine andere Welt. Und er hält viele Geschenke bereit, die unsere innere Magie berühren und zum Sprudeln bringen können.

Hier sind einige Punkte, die deine „alleinigen“ Wald-Wanderungen zu etwas Magischem machen können:

 

1 Wir werden uns unserer plappernden Gedanken bewusst, die pausenlos im Kopf kreisen. Bewusst im Hier und Jetzt ankommen, einen Schritt vor den anderen setzen, frische Luft einatmen hilft, den Gedankenstrom zu entlassen und sofortiges Wohlbefinden zu verspüren.

2 Unser Bewusstsein verändert sich. Wir schalten auf „Natürlichkeit“ um. Jetzt umgeben uns die Kräfte der Natur, die Elemente, auf die wir uns mit ganzer Aufmerksamkeit einlassen können. Das stärkt, kräftigt von Innen, wir tanken auf. Wir tanken im wahrsten Sinne des Wortes „Energie“.

3 Wir können uns energetisch „ausbreiten“. Im Wald ist viel Platz, wir können unsere unbewussten Schutzmechanismen loslassen, innerlich weit werden, unser Bewusstsein zwischen die Stämme und in die Baumkronen schicken. Das ist wie ein großes Ausatmen, es befreit und löst den Druck von unserem Brustkorb. Wir können richtig spüren, wie sich Stress und Anspannung verabschieden und eine tiefe innere Entspannung einsetzt.

4 Das Magische, Große, Tiefe, Schöne, Lebendige, Geheimnisvolle der Natur offenbart sich uns in seiner ganzen Tiefe. Wir spüren, dass wir Teil eines größeren Netzwerks sind, unsere Natur antwortet und spricht mit der Natur um uns herum.

Wir spüren – wir sind wichtig! Wir sind genauso ein wichtiger Teil hier auf Erden wie der Baum, der Stein, der Vogel, ….

Die Sprache der Natur und seiner Wesen ist eine ganz andere als die des Menschen. Sie ist nicht logisch, linear und rational, sie ist von einer Tiefe und Vielfalt, mehrdimensional, ohne Worte, voller Intuition und Gefühlen. Diese Sprache zu „erlernen“ ist ein wundervolles Geschenk, das einen ganz ehrfürchtig werden lässt. Sie offenbart sich uns erfahrungsgemäß eher, wenn wir alleine spazieren gehen, da sie besonders in der inneren Stille erfahren werden kann.

5 Die Naturwesen offenbaren sich uns leichter, wenn wir uns in einem veränderten Bewusstseinszustand befinden. Manchmal schenken sie uns wundervolle kleine Geschenke, deutlich sichtbar für uns auf den Weg oder an den Wegrand gelegt. Die Schmuckfedern vom Eichelhäher, besondere Steine, runenartig geformte Äste, ….

Du kannst ihnen danken, indem du ihnen ebenfalls ein Geschenk machst. Lasse etwas von dir dort, beispielsweise Schokolade, Räucherwerk, … was dir einfällt. Oder sammel Müll auf dem Weg auf, segne den Platz, an dem du ihr Geschenk gefunden hast … du wirst schon die richtigen Impulse bekommen.

 

Wenn du von einem solchen Spaziergang zurückkehrst, wirst du merken, dass du dich verändert hast. Du fühlst dich gereinigt, von Lasten befreit, du spürst, dass du etwas Tiefes, Ewiges berührt hast, bist mehr in deiner Mitte und fühlst dich einfach: magisch 🙂

 

Titelbild: Pixabay

Über Carina Harbich

Liebt ihre Berufung als geomantische Haus- und Gartenberaterin. Ihre Schwerpunkte sind "Kraftvoll Wohnen", "Magischer Leben" und "Hochsensibel Glücklich"

5 Kommentare zu “Warum allein im Wald spazieren zu gehen einfach magisch ist …

  1. Liebe Carina,
    ich habe diesen Artikel gelesen und finde ihn sehr treffend geschrieben.
    Ich würde nur keine Schokolade oder andere Dinge im Wald liegen lassen, da dies wahrscheinlich nicht allzu förderlich für ihn sein würde.
    Ich würde gerne mal einen Workshop bei Dir machen und wüßte deshalb gerne, wo diese stattfinden.
    Viele Grüße,
    Jakob

    • Lieber Jakob,
      vielen Dank für dein Interesse!
      Welche Themen würden dich denn interessieren?
      Zur Zeit gebe ich hier in Lindlar Pflanzen-Malworkshops. Ideen für andere Workshops habe ich genug, da lässt sich mit Sicherheit etwas Passendes entwickeln!
      Liebe Grüße,
      Carina

  2. Liebe Carina,
    ich würde sehr gern an einem der Pflanzen-Malworkschops teilnehmen. Leider wohne ich in Halle (Saale), sodass ich erst schauen müsste, wie ich nach Lindlar kommen.
    Vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde mich bei Dir melden, falls ich eine Möglichkeit gefunden habe, einen Workshop mit Dir zu machen.
    Liebe Grüße und bis hoffentlich bald,
    Jakob

    • Lieber Jakob,
      das ist natürlich ein weiter Anfahrtsweg…

      Generell ist es für mich möglich, bei einer ausreichenden Teilnehmerzahl den Workshop auch außerhalb von Lindlar zu halten.
      Und wenn du magst, dann gebe ich dir gerne Bescheid, sollte ich räumlich in deiner Richtung unterwegs sein!
      Liebe Grüße,
      Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.