Warum ich dir empfehle, deine Flohmarkt-Fundstücke energetisch zu reinigen

Wir lieben sie – gebrauchte Dinge vom Flohmarkt, von Ebay oder aus dem Antiquitätenladen. Schnäppchen und wundersame Dinge können wir dort finden. Aber gebrauchte Gegenstände können mit fremden Energien behaftet sein, die wir uns nicht unbedingt ins Haus holen wollen.

Doch keine Sorge, du musst deine neuerworbenen Schätze nicht sofort wieder los werden. Es gibt verschiedene einfache Möglichkeiten, Gegenstände energetisch zu reinigen. Wie, das zeige ich dir in diesem Artikel.

Lass mich dir vorher kurz erklären, warum es meiner Erfahrung nach wichtig ist gebrauchte Sachen zu reinigen:

Energiequelle oder Energieräuber?

Jeder Gegenstand in deiner Wohnung strahlt Energie aus. Manche Energien sind wohltuend, andere erzeugen bildlich gesprochen „Misstöne“. Die einen Dinge schenken uns Energie und die anderen können richtige Energieräuber sein.

Ein kleines Beispiel von mir: Ich liebe Bücher. Sie strahlen für mich eine wohltuende Wärme aus und bildlich gesprochen flüstern und kichern sie leise miteinander :-).

Eines Abends merkte ich aber, dass von einer bestimmten Stelle im Regal ein nerviges Plappern ausging, das ich als äußerst störend empfand. Ich fand die „Ruhestörer“ und siehe da – es waren ein paar Bücher, die ich aus einer Bücherzelle mitgenommen und ohne zu Reinigen ins Regal gestellt hatte.

Nachdem ich sie energetisch gereinigt hatte, war die Atmosphäre ruhiger und ich konnte mich wieder besser konzentrieren.

Ein Schlüsselerlebnis hatte ich jedoch mit einem Spiegel, als ich am Anfang meiner geomantischen Hausberatung stand und bei einem Kollegen hospitieren durfte:

Wir wurden gebeten, uns ein Zimmer anzuschauen, in dem die Energien nicht richtig zu fließen schienen. Kaum hatten wir die Tür aufgemacht, wurden wir spürbar aus dem Raum geworfen – direkt gegenüber hing an der Wand ein kleiner Spiegel.

Als wir den Spiegel abnahmen, konnte man den Raum zwar leichter betreten, aber vom Spiegel selbst schien etwas sehr Unangenehmes auszugehen. Als wir nachfragten, bestätigte uns die Hauseigentümerin, dass sie den Spiegel vom Flohmarkt hatte.

Wir spürten noch einmal hinein und ich kann die Ausstrahlung dieses Gegenstandes nur so beschreiben: Es fühlte sich an, als wäre er wie in einer Fantasy-Geschichte mit einem dunklen Spruch belegt worden. Etwas Dunkles, Giftiges ging von ihm aus. Erst als wir ihn ganz aus dem Haus entfernt hatten, ging es uns besser.

Damals wusste ich noch nicht, dass und wie man gebrauchte Gegenstände von alten und fremden Energien befreien kann. Nach diesem Erlebnis habe ich jedoch verschiedene Methoden ausprobiert, die sich als sehr wirksam gezeigt haben:

Energetische Reinigung von gebrauchten Gegenständen

Physisch: Abwischen, Spülen, Waschen, Klopfen

Manchmal reicht es schon, Bücher mit einem feuchten Tuch abzuwischen, Klamotten zu waschen und auszuschütteln, Gläser zu spülen oder die Gegenstände abzuklopfen, um anhaftende Fremdenergien zu lösen.

Räuchern, Engelkräfte und Segnen

Wenn du spürst, dass an einem Gegenstand klebrige, schmutzige oder dunkle Energien haften, hilft es, sie mit Räucherwerk zu reinigen. Du kannst den Gegenstand auch segnen und die Engel um Hilfe bitten.

Sprich (am besten laut) deine Bitte mit deinen Worten, etwa „Liebe Engel, bitte befreit und reinigt diesen Gegenstand von allen alten Energien und Fremdenergien. Bitte transformiert alle dunklen Energien und segnet diesen Gegenstand“.

Achte auf die Zeichen deines Körpers. Wenn bei mir energetisch etwas gewirkt hat, bekomme ich beispielsweise angenehme Rückenschauer.

Visualisieren

Die Violette Flamme der Transformation und silbernes Licht wirken zusammen stark reinigend. Stelle dir vor, wie silbernes Licht durch den Gegenstand fließt und allen Schmutz abwäscht. Dann lasse kleine violette Flammen eventuelle Rückstände ganz einfach verbrennen bzw. transformieren. Oder stelle dir vor, wie du den Gegenstand in ein großes violettes Feuer legst und alles verbrennt, was nicht dort hin gehört.

„Ruhen“ lassen

Manchmal reicht es auch, Dinge einfach eine Weile im Schrank oder Regal liegen zu lassen, bis sie deine Energie angenommen haben. Das reicht erfahrungsgemäß, wenn wir bei gebrauchten Dingen nicht unmittelbar energetische „Misstöne“ spüren können.

 

Wenn du magst, kannst du mit diesem Wissen jetzt durch deine Wohnung gehen und deine Flohmarkt-Schätze genau unter die Lupe nehmen: Welche Dinge könnten eine energetische Reinigung gebrauchen?

Probiere für dich aus, was am besten funktioniert. Du kannst mir deine Erfahrungen gerne schreiben, ich freue mich über dein Feedback.

Für dich zusammengefasst:

  • physisches Reinigen reicht oft schon: Waschen, mit feuchtem Tuch abwischen, Spülen, ….
  • Räuchern, dabei die Engel bitten, den Gegenstand von allen alten und fremden Energien zu reinigen und zu befreien. Am besten sprichst du diese Worte laut aus, denn das gesprochene Wort hat Macht
  • Visualisieren, wie silbernes Licht und violettes Feuer den Gegenstand durchströmen, alles Alte wegschwemmen und transformieren bzw. verbrennen
  • den Gegenstand eine Zeit lang in deinem Zuhause „ruhen“ lassen – manchmal nehmen Dinge von selbst die eigenen Energien an
Titelbild: Pixabay

Über Carina Harbich

Carina Harbich begleitet Menschen als geomantische Wohnberaterin, um sich und ihr Zuhause von energetischen Altlasten zu befreien, sich zu verwurzeln und in die eigene, wilde Kraft zu kommen. Sie hilft die Tore zur eigenen Wahrnehmung zu öffnen und entführt mit Kunst, Liedern und Geschichten in die Anderswelt, um den Menschen einen Zugang zur inneren Magie und Lebensfreude zu ermöglichen. Für ein angebundenes und schöpferisches Leben, in dem das Wünschen wieder hilft.

9 comments on “Warum ich dir empfehle, deine Flohmarkt-Fundstücke energetisch zu reinigen

  1. Danke für deinen sehr Hilfreichen Artikel. Ich habe genau das mit dem reinigen der neu erworben Artikeln ,aus dem Internet oder einem Geschenk, dass reinigen mit Räucherstäbchen und feucht abwischen, so wie das bitten um die Engel getan.
    Ich habe irgendwie auch immer wieder das Gefühl, die Gegenstände sind erst sauber,wenn ich dies vollzogen habe, ansonsten spüre ich, dass es nicht gut ist,sie so im Raum zu belassen bzw sie so stehen zu lassen, nach dem ich sie gekauft habe.
    Ich mache manchmal auch erst die Reinigung und lasse, diese Gegenstände tatsächlich eine längere Zeit stehen, bevor ich diese verwende, wie karten z.b.
    Ich bin begeistert von dieser Art gebrauchte Gegenstände zu reinigen.
    Kann ich auch nur weiterempfehlen .
    Liebe Grüße Ramona

    • Liebe Ramona,
      ich danke dir für diese schöne Rückmeldung! Es freut mich sehr, dass dir die Tipps so gut weiterhelfen!
      Du gibst mir einen guten Hinweis, dass auch gekaufte Gegenstände energetisch gereinigt werden dürfen, denn diese sind ja auch schon durch viele Hände während der Produktion gewandert. Ich werde den Artikel mit diesem Stichpunkt noch ergänzen!
      Und natürlich würde ich mich freuen, wenn du die Tipps weiterempfiehlst :)
      Ganz liebe Grüße,
      Carina

  2. Hallo,
    ich habe ein fast neuwertiges Bett günstig erworben, nach dem Kauf habe ich erfahren das der Vorbesitzer schwer krank ist. Jetzt habe ich ein mulmiges Gefühl wenn ich an das Bett denke ( es wird erst nächste Woche geliefert)
    Können mir deine Tips da auch helfen?

    • Liebe Tatjana,
      auf jeden Fall können dir meine Tipps dabei helfen. In einem solchen Fall würde ich das Bett erst mal abwischen, du kannst in das Wasser auch ätherische Öle wie z.B. Lavendel oder Orange mischen. Und dann würde ich die Reinigungsengel bitten, das Bett von allen Energien aller Vorbesitzer und allen negativ anhaftenden Energien zu reinigen. Das müsste schon ausreichend sein. Nicht vergessen, dich selbst hinterher auch zu reinigen, denn manchmal bleiben Energien haften (wie auch Staub beim Staubputzen auf der Kleidung landen kann). Solltest du das Gefühl haben, das reicht noch nicht, kannst du auch noch räuchern oder einfach deiner Intuition folgen.
      Ich wünsche dir gutes Gelingen!
      Liebe Grüße,
      Carina

  3. Hallo,
    Ein ganz besonderer Punkt scheint mir die Energie von geerbtem zu sein. Es gehörte „zur Familie“, hat aber in ganz anderen Lebens- und Bedeutungszusammenhängen gesteckt. Hier heißt reinigen ja auch ein Stück befreien von der „Last“ der familiären Rolle, Wertvorstellung, Geschichte. Hast du da noch einen Rat zu?
    Denn auch ein ausschlagen des Erbes ist ja eine Form von verhaftet bleiben, nur eben in Negation…
    Und dann frage ich mich noch, was mit der Wohnung an sich ist? Der Energie der Vormieter? In meinem Fall auch der Vorbesitzer, denn das Haus scheint vor dem Krieg in jüdischem Besitz gewesen zu sein. Ich weiß nichts näheres über die Umstände, aber ich möchte im Frieden mit Ihnen sein..
    Ich freue mich über eine Rückmeldung, danke

    • Liebe Susanne,
      meine Erfahrung ist, dass unsere Ahnen uns Unverarbeitetes weitergeben, was wir oft als Last empfinden. Deshalb ist es natürlich hilfreich, auch Erbstücke energetisch zu reinigen. Aber es bietet sich dadurch auch die Chance, zu schauen, was unsere Ahnen uns für Geschenke mitgegeben haben. Sich aus diesem Blickwinkel mit Erbstücken zu beschäftigen, kann eine sehr schöne Erfahrung sein!

      Mit diesem Thema habe ich mich noch nicht beschäftigt, aber ich denke ein Erbe auszuschlagen muss nicht unbedingt negativ sein. Hilfreich ist es dabei, auch in die energetische Ebene hineinzuspüren und dort seinen Frieden zu machen. Wichtig in allen Belangen ist es meiner Erfahrung nach, bewusst hinzuschauen und die Verantwortung für unsere Entscheidungen zu übernehmen.

      Wohnungen und Häuser energetisch zu reinigen, ist weitaus komplexer als einzelne Gegenstände. Denn du hast recht, Wohnungen haben ihren eigenen Erinnerungsspeicher und können noch in bestimmten Zeiten verhaftet sein oder Energien aus vergangenen Zeiten festhalten. Jedes einzelne Wesen, das ein Haus betritt, hinterlässt energetische Fußabdrücke. Dieses Thema ist sehr umfassend und würde den Rahmen dieser Antwort sprengen.
      Hilfreich ist es, erst einmal in Kontakt mit der Seele des Hauses bzw. der Wohnung zu kommen. Dazu habe ich einige Blogartikel geschrieben (unter der Rubrik „Wohngefühl“). Du kannst dich auch gerne in meinem Newsletter anmelden und als Willkommensgeschenk ein kleines Ebook mit Anleitung dazu bekommen.
      Ansonsten gibt es eine Reihe Literatur zum Thema energetische Wohnungsreinigung im Buchhandel.
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
      Liebe Grüße,
      Carina

  4. Liebe Carina, auch ich habe ein Bett erworben, dass vorher schon gebraucht war! Ich liege sehr gut darin und die Vorbesitzer sind auch lebenslustig und wohl auf und gesund! Doch ich habe das Gefühl, dass seit ich das Bett aufgestellt habe etwas nicht stimmt ,ich träume seit 2 Nächten von meinen verstorbenen Familienmitgliedern , egal ob meine Seite der Familien oder die Seite meines Mannes! Jetzt würde ich das Zimmer gerne ausräuchern was könntest Du mir da empfehlen? Abgewaschen habe ich es bereits! Ich hoffe auf baldige Antwort , ich bin morgens total fertig und überhaupt nicht ausgeschlafen! Ich vermute, dass beim Transport von dem Bett was von dem Auto haften geblieben ist, das war ein Leihwagen wo öfters für Umzüge benutzt wird! Liebe Grüße Martina

    • Liebe Martina,
      ich empfehle dir, das Bett auf jeden Fall energetisch zu reinigen, auch wenn die Vorbesitzer lebenslustige Menschen sind. Dass du diese Träume hast, muss allerdings nicht unbedingt etwas mit dem Bett zu tun haben – ich mache zur Zeit täglich die Erfahrung, dass wir uns in einer intensiven Reinigungsphase befinden, in der sehr viel Altes hochkommt, um verabschiedet zu werden.

      Wenn du magst, reinige das Bett und dein Schlafzimmer zusammen auf eine sehr effektive energetische Weise: Stelle dich in die Mitte des Raums, wenn es sich gut anfühlt, mit den Handflächen nach oben, und bitte die Energien um Hilfe, mit denen du dich wohlfühlst (bei mir sind es Engelkräfte). Danke ihnen, dass sie dein Bett und den Raum vollkommen reinigen und befreien von allem Alten, Negativem und allen Energien aller Vorbesitzer und Menschen, die Berührung mit dem Bett hatten und mit dem Raum. Spüre anschließend nach. Bitte denke auch daran, dich vorher gut zu erden und hinterher zu reinigen. Das geht gut durch beispielsweise Spazierengehen, Räuchern oder Duschen.

      Danach kannst du deine Energien in den Raum und das Bett fließen lassen und den Raum harmonisieren. Beispielsweise durch ätherische Öle, Singen, oder du bittest die Engelkräfte (oder Energien, die sich gut für dich anfühlen), ihre harmonisierenden und liebevollen Energien in den Raum und das Bett fließen zu lassen.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
      Liebe Grüße,
      Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.