Warum ich dir empfehle, deine Flohmarkt-Fundstücke energetisch zu reinigen

Wir lieben sie – gebrauchte Dinge vom Flohmarkt, von Ebay oder aus dem Antiquitätenladen. Schnäppchen und wundersame Dinge können wir dort finden. Aber gebrauchte Gegenstände können mit fremden Energien behaftet sein, die wir uns nicht unbedingt ins Haus holen wollen.

Doch keine Sorge, du musst deine neuerworbenen Schätze nicht sofort wieder los werden. Es gibt verschiedene einfache Möglichkeiten, Gegenstände energetisch zu reinigen. Wie, das zeige ich dir in diesem Artikel.

Lass mich dir vorher kurz erklären, warum es meiner Erfahrung nach wichtig ist gebrauchte Sachen zu reinigen:

Energiequelle oder Energieräuber?

Jeder Gegenstand in deiner Wohnung strahlt Energie aus. Manche Energien sind wohltuend, andere erzeugen bildlich gesprochen „Misstöne“. Die einen Dinge schenken uns Energie und die anderen können richtige Energieräuber sein.

Ein kleines Beispiel von mir: Ich liebe Bücher. Sie strahlen für mich eine wohltuende Wärme aus und bildlich gesprochen flüstern und kichern sie leise miteinander :-).

Eines Abends merkte ich aber, dass von einer bestimmten Stelle im Regal ein nerviges Plappern ausging, das ich als äußerst störend empfand. Ich fand die „Ruhestörer“ und siehe da – es waren ein paar Bücher, die ich aus einer Bücherzelle mitgenommen und ohne zu Reinigen ins Regal gestellt hatte.

Nachdem ich sie energetisch gereinigt hatte, war die Atmosphäre ruhiger und ich konnte mich wieder besser konzentrieren.

Ein Schlüsselerlebnis hatte ich jedoch mit einem Spiegel, als ich am Anfang meiner geomantischen Hausberatung stand und bei einem Kollegen hospitieren durfte:

Wir wurden gebeten, uns ein Zimmer anzuschauen, in dem die Energien nicht richtig zu fließen schienen. Kaum hatten wir die Tür aufgemacht, wurden wir spürbar aus dem Raum geworfen – direkt gegenüber hing an der Wand ein kleiner Spiegel.

Als wir den Spiegel abnahmen, konnte man den Raum zwar leichter betreten, aber vom Spiegel selbst schien etwas sehr Unangenehmes auszugehen. Als wir nachfragten, bestätigte uns die Hauseigentümerin, dass sie den Spiegel vom Flohmarkt hatte.

Wir spürten noch einmal hinein und ich kann die Ausstrahlung dieses Gegenstandes nur so beschreiben: Es fühlte sich an, als wäre er wie in einer Fantasy-Geschichte mit einem dunklen Spruch belegt worden. Etwas Dunkles, Giftiges ging von ihm aus. Erst als wir ihn ganz aus dem Haus entfernt hatten, ging es uns besser.

Damals wusste ich noch nicht, dass und wie man gebrauchte Gegenstände von alten und fremden Energien befreien kann. Nach diesem Erlebnis habe ich jedoch verschiedene Methoden ausprobiert, die sich als sehr wirksam gezeigt haben:

Energetische Reinigung von gebrauchten Gegenständen

Physisch: Abwischen, Spülen, Waschen, Klopfen

Manchmal reicht es schon, Bücher mit einem feuchten Tuch abzuwischen, Klamotten zu waschen und auszuschütteln, Gläser zu spülen oder die Gegenstände abzuklopfen, um anhaftende Fremdenergien zu lösen.

Räuchern, Engelkräfte und Segnen

Wenn du spürst, dass an einem Gegenstand klebrige, schmutzige oder dunkle Energien haften, hilft es, sie mit Räucherwerk zu reinigen. Du kannst den Gegenstand auch segnen und die Engel um Hilfe bitten.

Sprich (am besten laut) deine Bitte mit deinen Worten, etwa „Liebe Engel, bitte befreit und reinigt diesen Gegenstand von allen alten Energien und Fremdenergien. Bitte transformiert alle dunklen Energien und segnet diesen Gegenstand“.

Achte auf die Zeichen deines Körpers. Wenn bei mir energetisch etwas gewirkt hat, bekomme ich beispielsweise angenehme Rückenschauer.

Visualisieren

Die Violette Flamme der Transformation und silbernes Licht wirken zusammen stark reinigend. Stelle dir vor, wie silbernes Licht durch den Gegenstand fließt und allen Schmutz abwäscht. Dann lasse kleine violette Flammen eventuelle Rückstände ganz einfach verbrennen bzw. transformieren. Oder stelle dir vor, wie du den Gegenstand in ein großes violettes Feuer legst und alles verbrennt, was nicht dort hin gehört.

„Ruhen“ lassen

Manchmal reicht es auch, Dinge einfach eine Weile im Schrank oder Regal liegen zu lassen, bis sie deine Energie angenommen haben. Das reicht erfahrungsgemäß, wenn wir bei gebrauchten Dingen nicht unmittelbar energetische „Misstöne“ spüren können.

 

Wenn du magst, kannst du mit diesem Wissen jetzt durch deine Wohnung gehen und deine Flohmarkt-Schätze genau unter die Lupe nehmen: Welche Dinge könnten eine energetische Reinigung gebrauchen?

Probiere für dich aus, was am besten funktioniert. Du kannst mir deine Erfahrungen gerne schreiben, ich freue mich über dein Feedback.

Für dich zusammengefasst:

  • physisches Reinigen reicht oft schon: Waschen, mit feuchtem Tuch abwischen, Spülen, ….
  • Räuchern, dabei die Engel bitten, den Gegenstand von allen alten und fremden Energien zu reinigen und zu befreien. Am besten sprichst du diese Worte laut aus, denn das gesprochene Wort hat Macht
  • Visualisieren, wie silbernes Licht und violettes Feuer den Gegenstand durchströmen, alles Alte wegschwemmen und transformieren bzw. verbrennen
  • den Gegenstand eine Zeit lang in deinem Zuhause „ruhen“ lassen – manchmal nehmen Dinge von selbst die eigenen Energien an
Titelbild: Pixabay

Über Carina Harbich

Liebt ihre Berufung als geomantische Haus- und Gartenberaterin. Ihre Schwerpunkte sind "Kraftvoll Wohnen", "Magischer Leben" und "Hochsensibel Glücklich"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.