Warum Fensterputzen eine Wirkung auf deine innere Weitsicht hat

Das Bild zeigt ein offenes Fenster mit Blick ins Grüne. Es symbolisiert die Wirkung, die bewusstes Fensterputzen auf uns haben kann.

Schenkt dir der Frühling auch diese Aufbruchsstimmung? Wenn die Osterglocken ihre Köpfe mit unbändiger Kraft und Freude aus der Erde schieben, der Wind verheißungsvoll die ersten Düfte der Hyazinthen heranweht … Dann spüre ich auch diese Kraft in mir, die den Winter hinfort fegen will und sich auf alles Neue freut. Na ja, und deshalb beschäftige ich mich gerade mit dem Thema Frühjahrsputz ;-).

Dazu gehört auch das Fensterputzen

Ja, nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung, besonders wenn man ein ganzes Haus mit großen Exemplaren hat.

Aber kennst du auch das gute Gefühl, wenn du mal wieder allen Dreck von den Scheiben gewaschen hast? Das Licht fließt wieder wie es soll und du staunst, was du plötzlich für eine klare Sicht nach Draußen hast.

Aus geomantischer Sicht geht die Wirkung des Fensterputzens sogar noch weiter:

Wenn du schon länger meine Beiträge liest, dann weißt du, dass ich mit dem lebendigen Feld bzw. der Seele eines Hauses oder Wohnung arbeite. Dieses Feld spiegelt sowohl die Energien der Bewohner wider, hat aber auch ein eigenes Bewusstsein. Hier habe ich mehr dazu geschrieben.

Die Geomantie betrachtet ein Haus als ein lebendiges Wesen und ordnet Räumen oder Elementen bestimmte Organfunktionen zu. Die Fenster entsprechen den Augen. Wenn du deine Fenster putzt, reinigst du also die „Augen“ deiner Wohnung.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Veränderungen im Außen auch Veränderungen in unserem Inneren bewirken können. Da wir sehr viel Zeit in unserem Wohnraum verbringen, sind wir besonders eng mit ihm verbunden. Warum sollte das bewusste Fensterputzen daher nicht auch einen positiven Effekt auf unsere eigene (Weit)Sicht haben?

Um noch besser zu ergründen, welche energetische Wirkung Fensterputzen auf uns haben kann, habe ich mich mit meiner Wohnung verbunden und sie danach gefragt.

Ich hatte gedacht, es hat vor allem Auswirkung auf unsere physischen Augen,

aber in erster Linie scheint es auf unsere mentale Sicht zu wirken. Meine Sicht wird klarer, ich sehe Dinge in einem anderen Licht, bekomme eine bessere Weitsicht – auch im übertragenen Sinne, was meine Projekte und Planungen angeht. Ich finde leichter Lösungen.

Für die Wohnung oder das Haus selbst wird die Verbindung nach Außen zur Natur besser, zu den elementaren Energien. Der Energieaustausch verbessert sich, da das Chi (die Lebensenergie) besser in seiner ganzen Kraft fließen kann.

Wenn ich mich mit energetischen Feldern verbinde, achte ich auch immer auf meine Körperreaktionen, weil sie mir wertvolle Hinweise geben. Bei Energien, die mir nicht gut tun, bekomme ich beispielsweise sofort Kopfschmerzen und einen Druck im Brustkorb. Bei liebevollen Schwingungen breitet sich oft eine angenehme Wärme im Herzbereich aus.

Als ich mich eben mit meiner Wohnung verband, wurde plötzlich meine verstopfte Nase frei und ist es bis jetzt auch geblieben! Ich sah vor meinem inneren Auge meine Nasennebenhöhlen und wunderte mich, was die mit Fensterputzen zu tun haben. Aber natürlich, unsere Nase ist auch eine Art Fenster, zu dem das Chi (der Atem) ein- und ausfließt. Bleibt die Frage, ob bewusstes Fensterputzen bei Erkältung hilft :-). Wäre mal ein interessantes Experiment. Solltest du gerade also erkältet sein, probier es gerne einmal aus und schreib mir von deiner Erfahrung ;-)).

Vielleicht habe ich dir den Fenster- und Frühjahrsputz jetzt ein wenig schmackhafter gemacht :-).

Und da wir gerade dabei sind, noch ein kleiner Tipp: Ich verwende seit Jahren ein Bambus-Mikrofasertuch, um meine Scheiben zu reinigen. Dazu brauche ich noch nicht mal Reinigungsmittel und das Fensterputzen ist eine Sache von ein paar Minuten. Das erspart mir viel Arbeit und Geld und trägt auch zum Schutz unseres Wassers bei. Kann ich dir echt empfehlen!

 

Das könnte dich auch interessieren: Warum ich dir empfehle, deine Flohmarkt-Fundstücke energetisch zu reinigen

Titelbild: Carina Harbich
Literaturempfehlung: Stephan Andreas Kordick (2015): Die Seele des Raumes berühren. Neue Erde-Verlag.

Über Carina Harbich

Liebt ihre Berufung als geomantische Haus- und Gartenberaterin. Ihre Schwerpunkte sind "Kraftvoll Wohnen", "Magischer Leben" und "Hochsensibel Glücklich"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.